Starter

Ein Besuch bei Paul Kleinschmidt in der städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen

Gebannt folgten die Kinder den detailreichen Informationen der Galerieleiterin Frau Dr. Schenk-Weininger  zu Landschaftsbildern und Stilleben des Künstlers Paul Kleinschmidt (1883-1949) am letzten Montag in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen.

Sehr viele Details konnten die Kinder selbständig in den unterschiedlichsten Bildern finden und beschreiben: So gefielen ihnen die vielen Tunnels und Unterführungen ganz besonders, die sich in zahlreichen Gemälden des Künstlers finden ließen. Auch die unterschiedlichen Bäume und ein Wasserfall fanden großen Anklang bei den Kindern. Dass es sich bei der Stadt mit den hohen Häusern, die auf einem weiteren Gemälde zu sehen war, um New York handeln müsste, bekamen die SchülerInnen sofort heraus.  Damit sie noch mehr entdecken konnten, erhielten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 1c vor der Führung Bildkärtchen mit Ausschnitten aus Paul Kleinschmidts Gemälden. Mit großer Motivation betrachteten sie darum auch die Bilder, die ihnen nicht genauer erklärt wurden. Erst, als auch das letzte Kind „sein“ Gemälde entdeckt hatte, ging es dann weiter ins Atelier.

Hier durften die Erstklässler selbst zu Künstlern und Künstlerinnen werden und fantasiereiche Bilder mit Wasserfarben erschaffen. Für kurze Zeit entstand diese wohltuende kreative Ruhe, weil alle Kinder so in das Malen vertieft waren.

Der Rückweg zur Schule war auch spannend: Mit dem Bus ging es zum Bahnhof, von dort mit dem Zug weiter nach Besigheim. Im Bahnhof angekommen, mussten wir schnell im Zug zurücklaufen, um beim Ausstieg an der Tür noch den Bahnsteig erreichen und aussteigen zu können. 

Auf dem Spielplatz an der Enz durften sich die Kinder noch austoben, bis wir pünktlich zum Unterrichtsende wieder an der Schule waren. Dass es an diesem Tag auch keine Hausaufgaben gegeben hat, war für die Kinder ein lautstark bejubelter Abschluss dieses gelungen Vormittages.

Anmeldung Klasse 5

Die Anmeldung ist vom Dienstag, 05. März 2024 bis Freitag, 08. März 2024 zu folgenden Uhrzeiten möglich:

  • Vormittag: 08:00 – 12:00 Uhr
  • Nachmittag: 14:00 – 16:00 Uhr (am 7. März bis 17:00 Uhr)

Sollten Sie diese Tage nicht nutzen können, haben Sie die Möglichkeit die bereits vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen  vom 05. bis 08. März 2024 in den Schulbriefkasten zu werfen bzw. postalisch an uns zu schicken.

Zur Anmeldung benötigen wir insgesamt folgende Dokumente:

  • die Bestätigung Grundschule (Blatt 3 und 4)
  • die Geburtsurkunde oder Familienstammbuch oder Kinderausweis
  • Masernschutznachweis (Impfpass) oder Bestätigung der Grundschule, dass der Masernschutznachweis vorgelegt wurde
  • das   Anmeldeformular (ausgefüllt) 

Der Anmeldezeitraum gilt auch für die Schülerinnen und Schüler, die am besonderen Beratungsverfahren teilnehmen. Eine Ummeldung ist dann nach Abschluss des Beratungsverfahren bis Mittwoch, 10. April 2024 möglich.

Für die Busschüler*innen:

Das Scool-Abo (mit Kostenerstattung durch den Landkreis) gibt es nicht mehr. Es wurde durch das JugendticketBW ersetzt. Bisherige Scool-Abos werden automatisch umgestellt. Das JugendTicketBW kann online bestellt werden. Informationen finden Sie unter Das landesweite JugendTicket (vvs.de). Neben dem Jahresabo  werden auch einzelne Monatskarten angeboten. Ein Schulnachweis wird dafür nicht mehr benötigt.

06.02.2024 Tag der offenen Tür

Liebe Viertklässler*innen, wir möchten euch ganz herzlich zum Tag der offenen Tür an der Friedrich-Schelling-Gemeinschaftsschule einladen. Ihr dürft schon gespannt sein, was euch erwartet! Wir freuen uns auf euch!

Liebe Eltern, genaue Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Einladung zum Informationsabend

„Lernen an der Gemeinschaftsschule“

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassen 4,

wir laden Sie herzlich dazu ein, unser Konzept und das Arbeiten an der Gemeinschaftsschule Besigheim näher kennenzulernen.

Unsere Kollegin Frau Hammen-Berner wird an diesem Abend die Besonderheiten unseres Schulkonzepts in einem kurzen Vortrag vorstellen. Im Anschluss stehen Eltern und Lehrkräfte für Ihre Fragen zur Verfügung.

Termin:         18. Januar 2024, 19:00 Uhr, Musiksaal Neubau

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Das Kollegium der

Friedrich-Schelling-Schule Gemeinschaftsschule

P.S.:    Für interessiererte Schüler*innen und Eltern findet am 06.02.2024, 15:00-18:00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt (siehe Flyer).

Künstlerische Märchenlandschaft aus der Sprühdose

Gestaltung der künstlerischen Märchenwand durch die SchülerInnen der Friedrich–Schelling–Gemeinschaftsschule

Im Oktober 2023 kam an die Friedrich-Schelling-Gemeinschaftsschule (FSS) in Besigheim der Graffiti-Künstler Denis Pavlovic, um mit SchülerInnen aus der 9. und 10. Klasse, die Kletterwand auf dem Schulhof zu verschönern.

Im Rahmen der Jugendwoche konnte das künstlerische Projekt für die FSS gewonnen werden. Dies war nur durch die finanzielle Unterstützung, durch die VR-Bank Ludwigsburg und den Förderverein der FSS möglich. Die Unterstützung erhielt die FSS von der VR-Bank Ludwigsburg auf Anfrage eines Eintrages, bezüglich der Wandgestaltung und der Draußen-AG, in dem geschildert wurde wie die Wand mit den SchülerInnen gestaltet werden würde. Die VR-Bank Ludwigsburg hatte uns bereits in den vergangenen Jahren durch ihre finanziellen Zuschüsse geholfen, unseren Schulhof zu verzieren, weshalb die Freunde enorm war von ihnen erneut Hilfe zu erhalten. Der Förderverein finanzierte uns ebenfalls großzügig auf die Anfrage und Erläuterung der Idee des künstlerischen Wandprojekts.

Dafür ein großes Dankeschön von der FSS, deren 20 Meter lange Wand jetzt ein wahres Prachtstück ist!

Die Organisation übernahmen nach der Zusage der Unterstützung der Schulsozialarbeiter Joscha Weber, die Schulsozialarbeiterin Leonie Nitsche und die Jugendhausleitung Nicole Petzold. Von ihnen kamen auch die künstlerischen Gestaltungsideen einer „Märchenlandschaft“.

Die SchülerInnen hatten Spaß an der Gestaltung und der Durchführung. Zu Beginn erhielten sie eine Einführung in die Graffitikunst von Denis Pavlovic, der sie mit den Schulsozialarbeitenden die gesamte Zeit über begleitete und weitere Ideen mit den SchülerInnen umsetzte. Für die SchülerInnen waren zum einen die Einblicke in die Graffitikunst unvergesslich und zum anderen konnten sie sich auf der Wand verewigen. Das Projekt konnte innerhalb von zwei Tagen mit 40 Sprühdosen fertiggestellt werden.

Die Draußen-AG der FSS konnte ebenfalls durch die VR-Bank Ludwigsburg bereichert werden – durch die finanzielle Unterstützung auf Anfrage und Schilderung wie elementar die Erlebnispädagogik für unsere SchülerInnen ist und wie sie dadurch profitieren können.

Mithilfe der finanziellen Zuschüsse konnte der Schulsozialarbeiter Joscha Weber, der die Draußen-AG leitet, einige Materialien beschaffen. Darunter waren z.B. eine Grillschale mit Dreibein, Töpfe, große Kisten und Laternen. Durch diese zusätzlichen Ressourcen können die Angebote der Draußen-AG ausgebaut werden und tragen maßgeblich zu weiteren Lernerfahrungen der SchülerInnen im Umgang mit der Natur bei.

Dafür möchte sich die FSS bei der VR-Bank Ludwigsburg herzlich bedanken!

Ausflug der ersten Klassen in die Bücherei

In den kommenden Wochen geht es für alle ersten Klassen auf einen Ausflug in die Bücherei in Besigheim. Am Freitag, den 24.11.2023 war es für die Klassen 1e soweit. Dort angekommen, wurden wir herzlich von Herrn Schützler empfangen. Die Kinder lernten zum Beispiel, was sie alles in der Bücherei ausleihen können und wo sie die Bücher für die Erst- und Zweitklässler finden. Herr Schützler las den Kindern die lustige Geschichte vom Superhelden „Klo-Man“ vor und alle waren begeistert. Nach der spannenden Geschichte durften die Kinder in den Regalen stöbern. Voller Tatendrang suchten sie sich die unterschiedlichsten Bücher aus und tauchten in fremde Welten ein. Fasziniert von der Auswahl und vertieft in die Lektüre, verging die Zeit wie im Flug. Stolz zückten sie ihre eigenen Büchereiausweise und das Ausleihen der Bücher und CDs konnte losgehen.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei dem Team der Bücherei Besigheim und besonders bei Herrn Schützler für den tollen Ausflug und freuen uns, wenn wir bald mal wiederkommen dürfen!

K. Feile, Klassenlehrerin Kl. 1e

Weihnachten im Schuhkarton

In diesem Schuljahr beteiligten sich die Schüler und Schülerinnen der ersten und dritten Klassen an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Nachdem die Klassenlehrerinnen alle wichtigen Informationen für das Päckchen-Packen erläutert hatten, konnte man schnell ein geschäftiges Treiben unter der Schülerschaft vernehmen. Es wurden im Laufe der letzten Woche immer mehr Päckchen abgegeben. Einige Schüler und Schülerinnen ließen ihrer Kreativität freien Lauf und verwandelten alte, ausgediente Schuhkartons mit glänzendem Weihnachtspapier in tolle „neue“ Geschenkverpackungen. Die Kinder gestalteten liebevolle Weihnachtskarten mit einer Grußbotschaft für das Empfängerkind in einem bedürftigen Land. Am 10. November 2023, dem Abgabetag der Weihnachtspäckchen, gaben viele strahlende Gesichter ihre schönen Geschenkkartons ab und es war deutlich zu sehen, dass die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Päckchenpacker und Päckchenpackerinnen!

Autorenlesung in den Klassen 1-4

Im Rahmen des Frederik-Tags fand in diesem Schuljahr – nach längerer Zwangspause durch Corona – eine Autorenlesung für die gesamte Grundschule statt. Frau Kientsch besuchte uns im Oktober und brachte ihr Buch „2 Freunde für 4 Pfoten – Das Katerkuddelmuddel“ mit.

Alle Klassen von 1-4 gingen, auf zwei Tage verteilt, in die Kelter, um sich einen Teil der Geschichte anzuhören. Aber beim Hören allein blieb es nicht. Von Anfang an waren alle mit eingebunden. Wir starteten mit einem gemeinsamen Begrüßungslied. Danach las Frau Kientsch einzelne Kapitel aus ihrem Buch vor und stellte immer wieder Quizfragen, die die Kinder richtig lösen mussten, um den Muskelkater – die tierische Hauptfigur in der Geschichte  – von einem Baum zu retten. Mit den richtigen Lösungen und den Finger-Zauberstäben der Kinder gelang es schließlich, Kiste für Kiste für den Kater unter den Baum zu stellen, sodass dieser am Ende glücklich herunter hüpfen konnte. Darüber haben sich alle sehr gefreut! Zum Schluss gab es für jedes Kind noch eine Autogrammkarte mit dem Zuspruch: Glaub an deine Träume. Sei mutig! Es war eine sehr gelungene Lesung, die allen viel Spaß gemacht hat!

Ausflug zum Obstlehrpfad

Bei bestem Herbstwetter machten sich die fünf ersten Klassen auf zu ihrem ersten gemeinsamen Ausflug. Verteilt auf zwei Tage besuchten sie den Obstlehrpfad des Besigheimer Obst-, Garten- und Weinbauvereins. Begleitet von ihren Klassenlehrerinnen und einigen Eltern wurden die Kinder bei der Schuppenanlage von Herrn Zeyhle und seinen Kollegen des OGWV empfangen. Passend zum Thema „Rund um den Apfel“ durften sich die Schülerinnen und Schüler mit Apfelschnitzen stärken. Am Ende des Obstlehrpfades und somit dem Ziel der Wanderung warteten weitere Mitglieder des OGWV auf einer Apfelbaumwiese auf uns. Nach dem gemeinsamen Vespern waren alle wieder fit genug, die vielen Äpfel vom Boden aufzulesen und in Eimern zu sammeln. Anschließend wurden die Äpfel gewaschen, zerkleinert und schließlich in einer Saftpresse zu Apfelsaft gepresst. Auch hier durften die Kinder tatkräftig mit anpacken. Der frische Apfelsaft wurde anschließend probiert und er schmeckte allen köstlich! Müde, aber voller neuer Eindrücke von diesem schönen Ausflug bei herrlichem Sonnenschein, kehrten die Schulanfänger zur Schule zurück.

Ein herzliches Dankeschön an den Obst-, Garten- und Weinbauverein für dieses tolle Erlebnis!

Hier werden die Äpfel gewaschen.
In der Raspelmaschine werden die Äpfel zu kleinen Stücken verarbeitet.
Danach werden die kleinen Stückchen in die Handpresse gefüllt und der Saft wird gepresst.
Zuletzt heißt es „Prost“ und der leckere Apfelsaft schmeckt so gut und frisch!

115 neue Erstklässler*innen

Am Donnerstag, den 14.09.23 war für 115 Erstklässlerinnen und Erstklässler der große Tag da: Sie wurden an der Friedrich- Schelling- Schule eingeschult. Die ABC- Schützen wurden gemeinsam mit ihren neuen Klassenlehrerinnen gebührend in der voll besetzten Neckarhalle empfangen und aufgenommen. Die Bläserklasse und die Viertklässler rahmten die Reden des Rektors Jürgen Ruf und des stellvertretenden Fördervereinsvorsitzenden Jürgen Joos mit einem musikalischem und kurzweiligen Programm ein. 

Nach guten Wünschen und dem Lied „Du gehörst zu uns“ zogen die Neuankömmlinge mit ihren Schultüten und Schulranzen aus der Halle aus. Im Anschluss folgte die erste Unterrichtsstunde im Klassenzimmer, während die Eltern und Verwandten von den Eltern der Klassenstufe 4 mit Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof und bei schönstem Sonnenschein bewirtet wurden. Ein gelungener erster Schultag.

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer/innen und Beteiligten, die dafür gesorgt haben, dass dieser Tag für die neuen Erstklässler/innen und deren Familien unvergesslich bleibt.