« zurück

Juniorwahl 2017

Am Freitag, den 22.09.17 fand die Juniorwahl zur Bundestagswahl an der Friedrich-Schelling-Schule statt. Zur Organisation der Wahl gab es zwei Tage zuvor ein Vorbereitungstreffen für alle Wahlhelfer/-innen und der Wahlvorstand wurde gebildet. Dieser traf sich um 8 Uhr am Musiksaal und bereitete alles für die Wahl vor. Der Wahlvorsteher wies die anwesenden Mitglieder des Wahlvorstands auf ihre Verpflichtung zur unparteiischen Wahrnehmung ihres Amts und zur Verschwiegenheit über die ihnen bei ihrer amtlichen Tätigkeit bekannt gewordenen Angelegenheiten hi n (vgl. Wahlniederschrift). 

Der Wahlvorsteher konnte um 8.43 Uhr die Wahl eröffnen. An der Wahl nahmen 149 Schüler/-innen der Klassen 7-9 teil, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 93,71%. Die Wahl verlief ohne Probleme. Um 10.25 Uhr wählte der letzte Schüler und der Wahlvorsteher beendete die Wahl. Dann konnte der Wahlvorstand anfangen die Stimmen zu zählen. Um 11.29 Uhr stand das Ergebnis fest.

Wir machten bei der Juniorwahl mit, weil es interessant ist was Jugendliche wählen. Es ist wichtig zu wählen, denn jede Stimme zählt. Wir fanden es sehr interessant zu sehen, wie eine Wahl abläuft.

Ramona Boes und Adrian Massidda (8b)